tabea-damm-579138-unsplash.jpg

Systemisch Denken und POlitisch Handeln

Schauen Sie aus der Vogelperspektive auf das Arbeitsumfeld, in dem Sie sich bewegen.  

Führen bedeutet manchmal, einen Schritt zurück zu machen und das große Ganze zu sehen. Im Arbeitsalltag fällt uns das oft schwer oder es fehlt uns die Zeit. In diesem Workshop unterstützen wir Sie dabei, für Ihr Arbeitsumfeld eine politische Landkarte zu malen und wesentliche Akteure und ihre Perspektiven zu identifizieren – um Strategien zu entwickeln, um systemische Veränderung voranzutreiben.  

Um Schlüsselfiguren bestmöglich in den Veränderungsprozess einzubinden, fragen wir uns: Was steht im Zuge der aktuellen Veränderungen für sie auf dem Spiel? Was verbinden sie mit der aktuellen Herausforderung? Und was für Narrative beeinflussen möglicherweise ihre Sicht auf die Vergangenheit, die Gegenwart und Zukunft? So arbeiten Sie für sich heraus, wie sie wirkungsvoll Einfluss nehmen können und entwickeln konkrete Handlungsoptionen.  

Lernziele: 

  • Systemischen Denken und politisch Handeln lernen 

  • Eine politische Karte Ihres Arbeitsumfeldes zeichnen und wesentliche Akteure und Einflussnehmer identifizieren  

  • Unterscheiden zwischen den persönlichen Eigenschaften einer Person und den sozialen und politischen Einflussfaktoren, die ihr Verhalten bestimmen  

  • Handlungen und Reaktionen in Veränderungsprozessen nicht persönlich nehmen indem die gemeinsame Veränderungsarbeit in den Mittelpunkt gestellt wird   

  • Lernen, einen Schritt zurückzutreten, um das große Ganze sehen zu können und neue Ideen und Herangehensweisen zu entwickeln  

Egal, an welcher Stelle Sie sich in Ihrer Führungsentwicklung befinden: Aus diesem Workshop werden Sie praktische, handlungsorientierte Einsichten und Ideen mitnehmen.